Liebesgedichte

 

Morgenandacht
 

Die Morgenluft ist noch so klar
Ein Stern am Himmel und in mir
So seh ich nur dein rotes Haar
Streich es aus deinen schlafend Augen
 

Labe mich an deiner Schönheit
Die ruhend noch im Bette liegt
Ein Lächeln macht sich in mir breit
Wie die Sonne die den Tag begrüßt
 

So füll mein Leben jeden Tag
mit dir mein reiner Augenstern
Viel mehr als ich dich mag
fühl ich die Liebe zu dir brennen

 

~~*~~

(Fotos und Gestaltung: Michael Leitner Lichtbildnerei www.michaelleitner.jimdo.com )

 

Der letzte Blick
 

 Der Wind im braunen Haar
spielt sanft mir ihrem Zopf
er streichelt über ihren Kopf
Ihr Lächeln sanft und wunderbar

 Ich male Bilder mit den Augen
von ihrer klaren Schöne
Seh sie bloß an –  verwöhne
meine Sinne wird sie rauben 

Nicht denk ich nicht jetzt
zerstör ihr Lächeln keine Tränen
will ich sehen mich nach ihr sehnen
muss ich mich doch tief verletzt

 harre ich am Abgrund deiner
Schönheit mit Falten im Gesicht
Was bleibt ist die Erinnerung
am letzten Tag dem Weltgericht

~~*~~

 

Flammenmädchen

 

Oh du Mädchen mit dem roten Haar,

so flammend wie der frühe Morgen,

ich würde uns noch Stunden borgen

Tage Wochen, wenn es geht sogar

 

Jahre auf meine Schultern laden.

So rufe ich dem Taggeist lauthals zu:

Gib mir dein Licht, deinen Segen, du

Sonnenschein! Es kann mir doch nicht schaden.

 

Der Tag bricht an, gefolgt vom Abend.

Die Zeit steht nicht, sie tickt hinfort,

sie treibt mich zu dir, an jeden Ort.

 

Lass mich nicht sterben Zeit halt an,

wie für mein Mädchen mit dem Flammenhaar!

So steh ich wartend –  aller Worte bar.

~~*~~

 

Geschenke

 

Ich gebe dir die Blume, die noch in meinem Garten steht,

nicht heute und nicht morgen zum Geschenk.

Ich werde sie behüten, sie umsorgen, solang es eben geht,

dabei freudig an dich denken – nein, es lieber lassen,

am Ende würdest du mich dafür hassen.

 

Ich gebe dir die Torte, die ich so eifrig buk,

nicht heute und nicht morgen zum Geschenk.

Ich werfe sie zum Fenster raus, als üblen Morgenspuk.

Dafür hol ich das Brot dann rasch vom Bäcker,

glaub mir das ist besser, das ist lecker.

 

Ich gebe dir die Liebe, die ich im Herzen für dich fühle,

nicht heute und nicht morgen zum Geschenk.

Ich lass sie blühen neben deiner,

so wird sie niemals kleiner.

 

~~*~~

 

Herbstflüstern

 

Herbstgeflüster über mir

die Wolken ziehen eine Bahn

der Boden blätterreich verziert

im See schwimmt noch ein Schwan

 

Blätterseufzen unter mir

die Alten sind nun fort gegangen

das Neue zeigt noch kein Gesicht

ein Jahr mit hoffen bangen

 

Kinderlachen hinter mir

und deine Lippen so vertraut

im Rot der späten Abendsonne

küss ich jetzt von dir erlaubt

~~*~~

an-denken

 

 die sehnsucht treibt mich
an und weg die trauer
aus den augen
bruder und bruder
die schwester
hast du nicht
vergessen
im augenblick des
tränenlosen sehnens
die schwäche genutzt
als stärke gesät
keimt aus ihr die
liebe bruder
liebe vertrocknet
nicht im regenlosen
warten denn sie
übersteht die zeit

 

~~*~~

 

Ich wollte dir ein Liebesgedicht schreiben

 

Ich wollte dir ein Liebesgedicht schreiben
von lustvoller Lust und hastenden Fingern
von streunenden Treiben und wippenden Dingern
von herzerfrischenden Schmerzen und gebrochenen Herzen
von sehnsüchtiger Sehnsucht am Tische gefangen
von liebtraurigen Augen blicken voll lustigem Bangen
von tröstenden Händen und liebreizenden Küssen
von zärtlichen Zwinkern und spielenden Füßen
von lodernden Lenden im Feuer geboren
von löschenden Wassern in Liebe verloren
doch dann ließ ich es lieber bleiben
ich werd’ nichts schreiben
und es dir nun zeigen

 

~~*~~

 

du mann

 

ich liebe die beständigkeit
in deiner unberechenbaren
freien art
die atemlosigkeit
in deinen zügen
die wahrheit
zwischen feinen lügen
sehe ich in deine augen
aus harter bodenlosigkeit
erstarre ich
in einer leichten umarmung
deiner starken arme
sie erdrückt die sehnsucht
nach der kälte flucht
ich liebe deine freie art
in augenblicken
leicht gefühlter

ernsthaftigkeit

 

~~*~~

 

augenscheinlich

augenscheinlich
mein augenschein
lieb ich dich nicht mehr
und nicht weniger
als du mich

augenscheinlich
mein augenschein
brauch ich dich nicht mehr
und nicht weniger
als die luft zum atmen

augenscheinlich
lieb ich dich
ich lieb dich

 

~~*~~

 

Thema: Liebesgedichte

Es wurden keine Beiträge gefunden.
 

Foto verwendet unter der Creative Commons Ian Sane  © 2012 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode